Datenguide ist open source

Verletzte bei Straßenverkehrsunfällen je 100.000EW AI1305

Statistik: Regionalatlas Deutschland 99910

Beschreibung

wiki
==Verletzte bei Straßenverkehrsunfällen je 100.000
Einwohner==
===Aussage===
Der Indikator ist ein Maßstab für die bei
Straßenverkehrsunfällen verletzten Personen. Die Kennziffer
hat jedoch den Nachteil, dass nur die ortsansässige
Bevölkerung berücksichtigt und ein starker Durchgangsverkehr
oder ein hohes Pendleraufkommen das Ergebnis beeinflussen.
Auch Unterschiede in der Kfz-Dichte bleiben
unberücksichtigt.

===Indikatorberechnung===
Für die Berechnung des Indikators 'Verletzte bei
Straßenverkehrsunfällen je 100.000 Einwohner' wird die Zahl
der Verletzten bei Straßenverkehrsunfällen im Jahr durch die
Zahl der Einwohner im Jahresdurchschnitt dividiert und mit
100.000 multipliziert.

===Herkunftsstatistik===
Der Indikator beruht auf Daten aus der Statistik der
Straßenverkehrsunfälle sowie zur Bevölkerung.

===Merkmalsbeschreibungen===
*'''Straßenverkehrsunfälle'''

Nachgewiesen werden ab dem Berichtsjahr 1995 die von der
Polizei erfassten Unfälle, bei denen infolge des
Fahrverkehrs auf öffentlichen Wegen und Plätzen Personen
getötet oder verletzt wurden bzw. Sachschaden entstanden
ist. Zu den Unfällen mit Sachschaden zählen schwerwiegende
Unfälle mit Sachschaden im engeren Sinne, bei denen ein
Straftatbestand oder eine Ordnungswidrigkeit (Bußgeld)
vorlag und gleichzeitig mindestens ein Kfz auf Grund eines
Unfallschadens von der Unfallstelle abgeschleppt werden
musste, sowie sonstige Sachschadensunfälle unter dem
Einfluss berauschender Mittel (mindestens ein
Unfallbeteiligter stand unter dem Einfluss berauschender
Mittel und, falls Kfz beteiligt waren, waren diese alle noch
fahrbereit). Nicht enthalten sind alle übrigen
Sachschadensunfälle ohne den Einfluss berauschender Mittel.
Ab dem 1. Januar 1995 wurden für die Erfassung der Unfälle
mit Sachschaden im Sinne des
Straßenverkehrsunfallstatistikgesetzes neue Kriterien
festgelegt. Im Gegensatz zu früheren Berichtsjahren dient
als Erfassungsgrundlage nicht mehr die Höhe des entstandenen
Sachschadens, sondern die Feststellung ob es sich um einen
Straftatbestand/eine Ordnungswidrigkeit handelt und/oder
mindestens ein Unfallbeteiligter unter Alkoholeinwirkung/ab
1. Januar 2008 unter dem Einfluss berauschender Mittel
stand. Ebenfalls in die Beurteilung des Unfalls einbezogen
wird die Fahrbereitschaft der Fahrzeuge. Aus diesem Grund
ist ein Vergleich zu den Vorjahren nicht möglich.

*'''Unfälle mit Personenschaden'''

Hierzu zählen Unfälle, bei denen infolge des Fahrverkehrs
auf öffentlichen Wegen und Plätzen Personen getötet oder
verletzt wurden.

*'''Verletzte Personen'''

Als verletzt bei Straßenverkehrsunfällen gelten Personen,
die unmittelbar in Krankenanstalten für mindestens 24
Stunden zur stationären Behandlung eingeliefert werden (=
Schwerverletzte) oder Personen, deren Verletzungen keinen
bzw. einen Krankenhausaufenthalt von weniger als 24 Stunden
erforderten (= Leichtverletzte).

*'''Einwohner'''

Zu den Einwohnern Deutschlands gehören alle Personen
(Deutsche und Ausländer), die im Bundesgebiet ihren
ständigen Wohnsitz haben. Nicht zu den Einwohnern zählen
jedoch die Angehörigen ausländischer Missionen und
Streitkräfte. Für die Berechnung des Indikators 'Verletzte
bei Straßenverkehrsunfällen je 100.000 Einwohner' wird die
jahresdurchschnittliche Zahl der Einwohner herangezogen.
Bis 2010 ist die durchschnittliche Jahresbevölkerung das
arithmetische Mittel der zwölf Monatsdurchschnitte. Diese
berechnen sich jeweils als arithmetisches Mittel aus dem
Anfangs- und Endbestand des betreffenden Monats. Die
Durchschnittsbevölkerung 2011 ist die Stichtagsbevölkerung
am 9. Mai 2011. Ab 2012 ist die durchschnittliche
Jahresbevölkerung das arithmetische Mittel aus
Jahresanfangs- und Jahresendbestand.

===Regionale Besonderheiten===
*Durchschnittliche Jahresbevölkerung

Baden-Württemberg (1995, 2000), Bayern, Hessen,
Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz,
Saarland (bis 1999), Sachsen (bis 2007) arithmetisches
Mittel aus den Bevölkerungszahlen am Jahresanfang und
Jahresende.

*Rheinland-Pfalz (2012)

Die durchschnittliche Jahresbevölkerung ist das
arithmetische Mittel der zwölf Monatsdurchschnitte.

===Weiterführende Informationen===
[https://www.destatis.de/DE/Methoden/Qualitaet/Qualitaetsber
ichte/Verkehrsunfaelle/strassenverkehrsunfaelle.pdf
|Straßenverkehrsunfälle]

[https://www.destatis.de/DE/Methoden/Qualitaet/Qualitaetsber
ichte/Bevoelkerung/bevoelkerungsfortschreibung-2017.pdf
|Bevölkerungsfortschreibung]

[https://www.regionalstatistik.de/genesis/online?operation=s
tatistikenVerzeichnis |Regionaldatenbank: Themenbereiche]

GraphQL-Beispiele

Hier ein paar Beispiel-Abfragen zu Verletzte bei Straßenverkehrsunfällen je 100.000EW. Nicht alle Daten sind auf allen Gebiets-Ebenen und/oder für alle Jahre verfügbar.

Klicke auf die einzelnen Beispiele, um die GraphQL-Abfrage direkt im Browser zu öffnen

Regionale Ebenen

Diese Daten sind für Deutschland, Bundesländer, Reg.-Bezirke / Regionen, Kreise verfügbar.


Zurück zu allen Merkmalen