Datenguide ist open source

Anteil neue Wohngebäude mit 1 oder 2 Wohnungen AI1101

Statistik: Regionalatlas Deutschland 99910

Beschreibung

wiki
==Anteil der neu errichteten Wohngebäude mit 1 oder 2
Wohnungen an den neu errichteten Wohngebäuden insgesamt==
===Aussage===
Der Anteil der Wohngebäude mit 1 oder 2 Wohnungen am
gesamten Wohngebäudeneubestand ist eine Kenngröße zur
Beschreibung der regionalen Struktur des Neuwohnbaus.

===Indikatorberechnung===
Für die Berechnung des Indikators "Anteil der neu
errichteten Wohngebäude mit 1 oder 2 Wohnungen an den neu
errichteten Wohngebäuden insgesamt" wird die Zahl der neu
errichteten Wohngebäude mit 1 oder 2 Wohnungen durch die
Zahl der neu errichteten Wohngebäude insgesamt dividiert und
mit 100 multipliziert.

===Herkunftsstatistik===
Der Indikator beruht auf Daten zu neu errichteten
Wohngebäuden, die in der Statistik der Baufertigstellungen
enthalten sind.

===Merkmalsbeschreibungen===
*'''Gebäude'''

Als Gebäude gelten gemäß der Systematik der Bauwerke
selbstständig benutzbare, überdachte Bauwerke, die auf Dauer
errichtet sind. Sie können von Menschen betreten werden und
sind geeignet oder bestimmt, dem Schutz von Menschen, Tieren
oder Sachen zu dienen. Wesentliches Kriterium ist die
Überdachung. Gebäude in diesem Sinne können auch
selbstständig benutzbare unterirdische Bauwerke mit der o.
g. Zweckbestimmung sein (z. B. unterirdische Krankenhäuser,
Ladezentren, Tiefgaragen).

*'''Wohngebäude'''

Wohngebäude sind Gebäude, die mindestens zur Hälfte
(gemessen am Anteil der Wohnfläche an der Gesamtfläche)
Wohnzwecken dienen. Zu den Wohngebäuden zählen auch
Wohnheime. Diese gelten bei der Indikatorberechnung als
Wohngebäude mitmehr als 2 Wohnungen.

*'''Errichtung neuer Wohngebäude'''

Unter neu errichteten Wohngebäuden werden Neu- oder
Wiederaufbauten verstanden, wobei als Wiederaufbau der
Aufbau zerstörter oder abgerissener Wohngebäude ab Oberkante
des noch vorhandenen Kellergeschosses gilt.

*'''Wohnungen'''

Unter einer Wohnung sind nach außen abgeschlossene, zu
Wohnzwecken bestimmte, in der Regel zusammenliegende Räume
zu verstehen, die die Führung eines eigenen Haushalts
ermöglichen. Eine Wohnung hat grundsätzlich einen eigenen
abschließbaren Zugang unmittelbar vom Freien, vom
Treppenhaus oder von einem Vorraum, ferner Wasserversorgung,
Ausguss und Toilette. Zur Wohnung können aber auch außerhalb
des eigentlichen Wohnungsabschlusses liegende, zu
Wohnzwecken ausgebaute Keller- oder Bodenräume (z. B.
Mansarden) gehören.

Beginnend mit dem Berichtsjahr 2012 gelten auch "sonstige
Wohneinheiten", d. h. Wohneinheiten ohne Küche oder fest
installierte Kochgelegenheit, als "Wohnung".

==Regionale Besonderheiten==
*Bayern (2004, 2006)

Einschl. Nachmeldungen aus vergangenen Jahren für die Stadt
München.

*Niedersachsen

Durch verzögerte Lieferung konnten 1998 die Daten für die
Landeshauptstadt Hannover sowie 1996 für die kreisfreie
Stadt Delmenhorst und den Landkreis Cloppenburg nicht
vollständig verarbeitet werden.

*Niedersachsen (2000)

Landeshauptstadt Hannover beinhaltet Fälle aus den
Vorjahren.

===Weiterführende Informationen===
[https://www.destatis.de/DE/Methoden/Qualitaet/Qualitaetsber
ichte/Bauen/baufertigstellungen.pdf |Statistik der
Baufertigstellungen]

[https://www.regionalstatistik.de/genesis/online?operation=s
tatistikenVerzeichnis |Regionaldatenbank: Themenbereiche]

GraphQL-Beispiele

Hier ein paar Beispiel-Abfragen zu Anteil neue Wohngebäude mit 1 oder 2 Wohnungen. Nicht alle Daten sind auf allen Gebiets-Ebenen und/oder für alle Jahre verfügbar.

Klicke auf die einzelnen Beispiele, um die GraphQL-Abfrage direkt im Browser zu öffnen

Regionale Ebenen

Diese Daten sind für Deutschland, Bundesländer, Reg.-Bezirke / Regionen, Kreise verfügbar.


Zurück zu allen Merkmalen