Datenguide ist open source

Bevölkerungsdichte (Einwohner je qkm) AI0201

Statistik: Regionalatlas Deutschland 99910

Beschreibung

wiki
==Bevölkerungsdichte: Einwohner je Quadratkilometer am
31.12.==
===Aussage===
Die Bevölkerungsdichte gibt Aufschluss über das Verhältnis
der Einwohner zur Gemarkungsfläche. Die Bevölkerungsdichte
ist das gängigste Dichtemaß zur Unterscheidung von
städtischen und ländlichen Gebieten. Die Aussagekraft des
Indikators wird dadurch eingeschränkt, dass sich die
Bevölkerung nicht gleichmäßig über ein Gebiet verteilt (z.
B. sind Wald- und landwirtschaftliche Nutzflächen nicht bzw.
nur gering besiedelt).

===Indikatorberechnung===
Für die Berechnung des Indikators "Einwohner je
Quadratkilometer am 31.12." wird die Anzahl der Einwohner
durch die Gebietsfläche dividiert. Daraus ergibt sich die
Bevölkerungsdichte einer regionalen Einheit.

===Herkunftsstatistiken===
Der Indikator beruht auf Daten der "Statistik der
Fortschreibung des Bevölkerungsstandes" und der
"Feststellung des Gebietsstandes".

===Merkmalsbeschreibungen===
*'''Bevölkerung'''

Die Bevölkerung einer Gemeinde umfasst seit Anfang der 80er
Jahre alle Personen, die in dieser Gemeinde ihre alleinige
oder die Hauptwohnung haben ((§ 21f Bundesmeldegesetz - BMG
vom 3. Mai 2013 (BGBl. I S. 1084), zuletzt geändert durch
Artikel 2 des Gesetzes vom 11. Oktober 2016 (BGBl. I S.
2218)). Vorher wurde die Bevölkerung am Ort der alleinigen
oder der vorwiegend benutzte Wohnung erfasst
(Wohnbevölkerung).
Die jährliche Fortschreibung der Bevölkerung erfolgt mit
Hilfe der Ergebnisse der Statistik der natürlichen
Bevölkerungsbewegung über die Geburten und Sterbefälle,
Eheschließungen und Ehelösungen, Begründungen und Aufhebung
von Lebenspartnerschaften, der Wanderungsstatistik über die
Zu- und Fortzüge sowie von Bestandskorrekturen aufgrund von
nachgereichten Meldungen der Standes- und
Einwohnermeldeämter.
Bei den Bevölkerungsdaten ab dem Berichtsjahr 2011 handelt
es sich um Fortschreibungszahlen, die auf Ergebnissen des
Zensus vom 09. Mai 2011 basieren. Die Bevölkerungsdaten ab
31. Dezember 1987 bis 2010 sind in den alten Bundesländern
aufgrund auf Ergebnissen der Volkszählung vom 25. Mai 1987
erstellt, in den neuen Bundesländern bildet die am 3.
Oktober 1990 aufgrund eines Auszugs des zentralen
Einwohnerregisters der ehemaligen DDR festgestellte
amtliche Einwohnerzahl die Grundlage.
Zur Bevölkerung zählen auch die im Bundesgebiet gemeldeten
Ausländer (einschließlich Staatenloser und Schutzsuchende).
Nicht zur Bevölkerung gehören hingegen die Angehörigen der
Stationierungsstreitkräfte sowie der ausländischen
diplomatischen und konsularischen Vertretungen mit ihren
Familienangehörigen.

===Regionale Besonderheiten===
*Baden-Württemberg

Landessumme einschl. der unbewohnten gemeindefreien Gebiete
Rheinau (Ortenaukreis) und Gutsbezirk Münsingen (Landkreis
Reutlingen).

*Rheinland-Pfalz

Landessumme einschl. des gemeinschaftlichen deutsch-
luxemburgischen Hoheitsgebiets.

*Saarland (ab 2000)

Landessumme einschl. des gemeinschaftlichen deutsch-
luxemburgischen Hoheitsgebiets.

*Thüringen (1996)

Gemeinde Neckeroda im Landkreis Weimarer Land enthalten.

===Weiterführende Informationen===
[https://www.destatis.de/DE/Methoden/Qualitaet/Qualitaetsber
ichte/Bevoelkerung/bevoelkerungsfortschreibung-2017.pdf
|Bevölkerungsfortschreibung]

[https://www.regionalstatistik.de/genesis/online?operation=s
tatistikenVerzeichnis |Regionaldatenbank: Themenbereiche]

GraphQL-Beispiele

Hier ein paar Beispiel-Abfragen zu Bevölkerungsdichte (Einwohner je qkm). Nicht alle Daten sind auf allen Gebiets-Ebenen und/oder für alle Jahre verfügbar.

Klicke auf die einzelnen Beispiele, um die GraphQL-Abfrage direkt im Browser zu öffnen

Regionale Ebenen

Diese Daten sind für Deutschland, Bundesländer, Reg.-Bezirke / Regionen, Kreise verfügbar.


Zurück zu allen Merkmalen